Okt 09

Junge Nilgänse am 8. Oktober 2017 entdeckt.

Mir scheint dass diese jungen Nilgänse noch sehr klein sind, um für die kalte Jahreszeit gewappnet zu sein. Das Bild ist qualitativ schlecht. Die Distanz zu diesen Tieren war mindestens 300 Meter. Ich wollte die Vögel nicht unnötig stören.
Jul 31

Wie der Kuckuck gross wird

Ich habe eine sehr spektakuläre Beobachtung gemacht. Ein Teichrohrsänger, ein recht kleiner Vogel versorgte ganz fleissig einen jungen Kuckuck. Wenn dieser seinen Schnabel öffnete, hätte der Kopf des Teichrohrsängers im Schlund des Kuckucks genügend Platz gehabt…, puuuh, das sah doch etwas gefürchig aus! Der Kuckuck hat eine Größe von ca. 34 cm. Vorkommen und Verbreitung ist in ganz. Sogar in Nordskandinavien am Eismeer. Lebensraum: Der Kuckuck bevorzugt Seenlandschaften, Hochmoore, Parks, Waldränder, Sumpflandschaften. Es wird immer nur ein Ei in ein fremdes Nest gelegt und nur bei Singvögeln, die sich von Insekten ernähren. Die Brutdauer beim Kuckucksei beträgt 12 Tage. Wenn der kleine Kuckuck geschlüpft ist fängt er sofort damit an die restlichen Eier oder die schon ausgebrüteten Kücken aus dem Nest zu schmeißen. Die Nestlingsdauer beträgt beim Kuckuck bis zu 24 Tage und er wird dann noch ca. 3 Wochen von den Pflegeeltern gefüttert. Der Kuckuck gehört zu den Zugvögeln. Mitte April kommt der Kuckuck aus seinem Winterquartier (Afrika) und im September fliegt er alleine, im Gegensatz zu den Vögeln die in großen Schwärmen wie die Stare fliegen, nach Afrika zum überwintern. Das liegt in seinen Genen, genauso wie er die Eier und die anderen Jungen aus dem Nest wirft.
Jun 13

Flugschule – Unterricht

Die beiden jungen Turmfalken waren richtig süss. Die Mutter flog immer wieder oben drüber und kommunizierte mit ihnen. Auf einem Bild sieht man sehr gut, wie das Junge nach oben blickt. Kurze Flüge waren auch schon möglich. Sie kamen aber immer wieder zurück. Ihr Nest ist ganz in der Nähe. Diesen Kleinen wünsche ich viel Glück!                      
Jun 11

Elster und Mäusebussard

Was diesem Angriffen der Elster auf den Mäusebussard vorangegangen ist, habe ich nicht mitbekommen. Möglicherweise hatte es der Mäusebussard auf die Jungen der Elster abgesehen?! Jedenfalls nach Freundschaft sieht es nicht aus!          

Das Brautgeschenk

Während der Balzzeit machen Vogelmännchen den Weibchen Geschenke . Diese Geschenke nennt man Brautgeschenke. Einige Vögel begeistern die Weibchen mit einer Beere, einem Käfer oder sonst einem Leckerbissen. Dieser Greifvogel, ein Schwarzmilan, schenkt dem Weibchen eine Maus. Ich finde das rührend, dass in der Tierwelt solch schöne Dinge geschehen.      
Apr 15

Der Gartenrotschwanz, ein vom Aussterben bedrohter Vogel

    Er ist wie der Hausrotschwanz um die 13 bis 14,5 Zentimeter lang. Das Gewicht beträgt zwischen 12 und 20 Gramm. Der Gartenrotschwanz ist einer unserer prächtigsten Singvögel. Er ist ein Langstreckenzieher und verbringt die Hälfte des Jahres in Nachbarschaft exotischer Vogelarten in der Sahelzone. Er sitzt meist auf niedrigeren Ästen oder kleineren Büschen und zittert dabei auffallend mit dem Schwanz. Zur Nahrungssuche fliegt er kurz auf den Boden oder fängt Insekten während eines kurzen Fluges in der Luft. Seit den Sechzigerjahren hat er besonders in den Niederungen viel Terrain eingebüsst. Vielerorts sind in den verbliebenen Obstbaugebieten nur noch einzelne Männchen mit ihrem wehmütig tönenden Gesang anzutreffen. Als Hauptursachen dafür werden neben Lebensraumzerstörungen in den Brutgebieten vor allem tiefgreifende Veränderungen in den afrikanischen Überwinterungsgebieten, wie verstärkter Pestizid- beziehungsweise Insektizideinsatz oder die folgenschwere Ausdehnung der Sahelzone, angenommen. 15.4.2016
Sep 27

Der Fischadler in der Schweiz

Der Fischadler war in der Schweiz ausgestorben. 1914 war die letzte bekannte Brut. Der westschweizer Verein „Nos Oiseaux“ hat zu seinem 100-jährigen Jubiläum das Projekt der Wiederansiedelung des Fischadlers in Angriff genommen. Der Verein hat nun 2015 von der schottischen Regierung 2 weibliche und 4 männliche Fischadler geschenkt erhalten. Diese wurden im Areal des Gefängnisses Belchasse (FR) in Volieren grossgezogen. Seit August sind sie frei. Im September werden sie zum Überwintern nach Westafrika fliegen. Weitere Infos dazu finden Sie unter: http://www.blick.ch/news/schweiz/wildtiere-auf-freiburger-gefaengnisareal-werden-junge-raubvoegel-verwoehnt-id3988681.html Vielleicht ist der Fischadler auf dem Bild vom 24.9.2015 einer davon?!
Mai 11

Birkhahnenkampf auf dem Gurnigel

Ab März/April bis in den Juni führen die polygamen Birkhähne ihre Balztänze auf. Diese finden auf traditionell genutzten Balzplätzen statt, die sich durch niedrige Vegetation und freie Sicht auszeichnen. Mehrere Hähne tragen dort ritualisierte Schaukämpfe aus. Bei dieser Gruppenbalz besetzen die ältesten und ranghöchsten Tiere die Zentren der Balzarenen. Die einzelnen Hähne bewegen sich in kleinen Individual-Territorien mit gesträubten Schwanzfedern und nach vorn geneigtem Körper, dabei geben sie abwechselnd „kullernde“ und zischende Laute von sich. Es werden Drohposen eingenommen. Die Hennen beobachten diese Vorführungen zunächst von erhöhten Positionen (Sträucher, Bäume) am Rand der Balzarena. Später begeben sie sich an das Balzterritorium des Hahns ihrer Wahl bzw. des stärksten Hahns. Bald nach der Paarung setzen die Hähne ihre Schaukämpfe fort und werben um andere Weibchen. Die Hähne verweilen noch bis in den Juni hinein auf den Balzplätzen. Auch später können noch gelegentlich Balztänze und Paarungen beobachtet werden. Die Hähne unterscheiden nicht zwischen Birkhennen und ähnlichen Hennen anderer Hühnervögel. Bei gemeinsamen Vorkommen kann es daher zu Fehlpaarungen und Hybridisierungen z. B. mit Auerhühnern und Fasanen kommen. Hybride zwischen Auerhuhn und Birkhuhn werden als Rackelhühner bezeichnet. Quelle dieses Textes und weiteres Wissenswertes zum Thema Birkhähne und Birkhühner: http://de.wikipedia.org/wiki/Birkhuhn
Apr 16

Graureiher beim Festschmaus

Dieser Graureiher hat sich einen grossen Fisch geschnappt. Ich staunte nicht schlecht, als ich ihm zusah, wie er diesen im Eiltempo verschlungen hat. Beim letzten Bild sieht man, dass der Fisch noch mitten im Hals steckt. Wie lange diese Mahlzeit wohl hinhalten wird? Die Nahrung des Graureihers besteht vorwiegend aus Fisch. Ferner zählen zum Nahrungsspektrum Lurche, Krebstiere, Insekten, Schlangen, kleine Nagetiere, kleine Vögel und auch Pflanzen.
Feb 09

Der Bergfink zu Gast an unserer Futterstelle

Über die letzten Tage konnten wir einen Bergfinken beobachten, welcher unsere Futterstelle entdeckt hatte. Allerdings musste er sich das Recht bei den Buchfinken, Spatzen, Grünfinken, Rotkehlchen und den Meisen erkämpfen, sich dort bedienen zu dürfen. Bergfinken leben in Nord- und Nordosteuropa. Sie brüten in Nadel-, Erlen- und Birkenwäldern in Skandinavien. Der Bergfink wird auch Nordfink genannt. Bergfinken sieht man bei uns in der Schweiz nur als Wintergast oder Durchzügler. Bergfinken gehören zu den Zugvögeln und ihr Überwinterungsgebiet liegt im Mittelmeerraum und in Nordafrika. Wenn Bergfinken auf dem Zug sind, sind es riesige Schwärme. Es können einige Hunderttausend zusammenkommen. Im Sommer sieht man die Vögel nur in kleinen Gruppen. Mit ihren 15 cm sind sie genauso groß wie der Buchfink. Die Nahrung der Bergfinken besteht aus Insekten, Würmern, Spinnen, Sämereien und Beeren. Die Nahrung der Altvögel besteht überwiegend aus Sämereien.