Feb 09

Der Bergfink zu Gast an unserer Futterstelle

Über die letzten Tage konnten wir einen Bergfinken beobachten, welcher unsere Futterstelle entdeckt hatte. Allerdings musste er sich das Recht bei den Buchfinken, Spatzen, Grünfinken, Rotkehlchen und den Meisen erkämpfen, sich dort bedienen zu dürfen.

Bergfinken leben in Nord- und Nordosteuropa. Sie brüten in Nadel-, Erlen- und Birkenwäldern in Skandinavien. Der Bergfink wird auch Nordfink genannt. Bergfinken sieht man bei uns in der Schweiz nur als Wintergast oder Durchzügler. Bergfinken gehören zu den Zugvögeln und ihr Überwinterungsgebiet liegt im Mittelmeerraum und in Nordafrika. Wenn Bergfinken auf dem Zug sind, sind es riesige Schwärme. Es können einige Hunderttausend zusammenkommen. Im Sommer sieht man die Vögel nur in kleinen Gruppen. Mit ihren 15 cm sind sie genauso groß wie der Buchfink.
Die Nahrung der Bergfinken besteht aus Insekten, Würmern, Spinnen, Sämereien und Beeren. Die Nahrung der Altvögel besteht überwiegend aus Sämereien.
 
DSC_0181_Bergfink1_bearb

DSC_0115_Bergfink1_bearb

DSC_0106_Bergfink1_bearb

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.