Karten, Briefe versus E-Mail oder Whatsapp

Was erfreut euch mehr, die elektronische oder die Papierpost?

Meiner Meinung nach ist die Papierpost wertiger in vielerlei Hinsicht. Der Schreiber ist gedanklich oft mehr mit dem Empfänger verbunden während des Schreibens. Man überlegt oft besser, was man wie schreiben will. Sogar die Handschrift enthält Emotionen
Der Schreiber muss für einen, an einen Termin gebundenen Anlass rechtzeitig dran denken zu schreiben und die Karte/den Brief rechtzeitig zur Post zu bringen und anderes mehr.

Wenn man die Leute fragt, ob sie gerne Karten/Briefe schreiben, wird dies oft verneint mit der Begründung: Ich kann nicht schreiben, ich schreibe nicht gerne, ich habe eine schreckliche Schrift usw. – Sind dies nicht alles Gründe, welche sich daraus ergeben, dass die Routine fehlt?
Auf die Frage, ob sich die Leute freuen, wenn Sie handgeschriebene Post erhalten, kommt fast ausnahmslos ein ja. Warum wohl???

Wenn Sie eine Fotokarte aus meinem Sortiment, Naturfotografie, alles selber fotografiert, auswählen, punkten Sie ganz besonders. Alle Karten sind über den Shop erhältlich:
http://natur-fotograefin.ch/Wordpress/shop/. Die Bestellungen werden immer sofort bearbeitet und versandt.

Hier ein Zitat aus dem Artikel «Spiegel der Persönlichkeit» aus der Coop-Zeitung vom März 2018:
Ob ein handgeschriebener Liebesbrief wertvoller ist als dieselben Worte in den Computer getippt, in einer E-Mail, SMS oder WhatsApp-Nachricht verschickt, ist letztlich Geschmackssache. Dennoch gibt es objektive Unterschiede. «Alleine durch die motorische Komponente kann aus einem handschriftlichen Aufsatz herausgelesen werden, wie dieser geschrieben wurde: emotional, in Eile oder in Ruhe», erläutert Moritz Daum. «Aber egal, wie stark man auf die Tastatur hämmert oder wie sanft man sie streichelt – das Geschriebene sieht auf dem Bildschirm immer gleich aus. Deshalb enthält die Handschrift immer mehr Informationen als die digitale Schrift.» Iris Meier sieht das genauso: «Ein handgeschriebener Brief hat einen anderen Stellenwert als eine rasch beantwortete E-Mail. Er ist Ausdruck von Zuwendung, Achtung, aber auch des persönlichen Stempels, den man damit hinterlässt. Eine Unterschrift hat gar eine bindende Bedeutung.»

Wer den ganzen Artikel lesen möchte – hier der Link: http://www.coopzeitung.ch/Spiegel+der+Persoenlichkeit

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.