Dez 16

Momentan treffe ich immer wieder eine Gruppe Eichelhäher an

 

Der Eichelhäher gehört in die Familie der Raben und ist ein Singvogel, auch wenn wir es manchmal eher als ein Krächzen empfinden. Er kommt in Europa, Nordafrika und auch in Teilen Asiens vor.

Dieser Vogel brütet in strukturreichen Wäldern, bevorzugt aber Mischwälder. Die Nahrung des Eichelhähers ist immer an die Umweltbedingungen angepasst und sehr vielseitig. Er ernährt sich im Sommer meist von Insekten und stellt im Winter auf pflanzliche Nahrung um.

Der Eichelhäher ist tagaktiv und kann in der Brutzeit schon mal ein sehr auffälliges Verhalten an den Tag legen. Dabei zeigt er ein sehr auffälliges Warnverhalten. Ist keine Brutzeit dann ist der Eichelhäher in kleinen Truppen aufzufinden, die auf Nahrungssuche gehen, so auch jetzt im Sommer in Meikirch. Der Gesang des Eichelhähers ist mit einem leichten Schwätzen zu vergleichen.

Der Eichelhäher kann Stimmen anderer Vögel nachahmen. Da der Eichelhäher sich mit sehr unregelmäßigen Flügelschlägen durch die Luft bewegt, wirkt sein Flugverhalten anfangs ein wenig unbeholfen. Die Flugstrecken sind zumeist sehr kurz. Zudem wird oft Schutz in umliegenden Büschen und Bäumen gesucht. Das Flugverhalten im Wald ist aber erstaunlich wendig und geschickt. Bewegt sich der Vogel auf dem Boden so ist er meist hüpfend anzutreffen.

15. Juli 2014

 

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.