Jul 31

Wie der Kuckuck gross wird

Ich habe eine sehr spektakuläre Beobachtung gemacht. Ein Teichrohrsänger, ein recht kleiner Vogel versorgte ganz fleissig einen jungen Kuckuck. Wenn dieser seinen Schnabel öffnete, hätte der Kopf des Teichrohrsängers im Schlund des Kuckucks genügend Platz gehabt…, puuuh, das sah doch etwas gefürchig aus!
Der Kuckuck hat eine Größe von ca. 34 cm. Vorkommen und Verbreitung ist in ganz. Sogar in Nordskandinavien am Eismeer. Lebensraum: Der Kuckuck bevorzugt Seenlandschaften, Hochmoore, Parks, Waldränder, Sumpflandschaften.
Es wird immer nur ein Ei in ein fremdes Nest gelegt und nur bei Singvögeln, die sich von Insekten ernähren. Die Brutdauer beim Kuckucksei beträgt 12 Tage. Wenn der kleine Kuckuck geschlüpft ist fängt er sofort damit an die restlichen Eier oder die schon ausgebrüteten Kücken aus dem Nest zu schmeißen. Die Nestlingsdauer beträgt beim Kuckuck bis zu 24 Tage und er wird dann noch ca. 3 Wochen von den Pflegeeltern gefüttert.
Der Kuckuck gehört zu den Zugvögeln. Mitte April kommt der Kuckuck aus seinem Winterquartier (Afrika) und im September fliegt er alleine, im Gegensatz zu den Vögeln die in großen Schwärmen wie die Stare fliegen, nach Afrika zum überwintern. Das liegt in seinen Genen, genauso wie er die Eier und die anderen Jungen aus dem Nest wirft.
DSC_3463_Kuckuck_jung1_bearb
DSC_3429_Kuckuck_jung_Vogel1_bearb
DSC_3426_Kuckuck_jung_Vogel1_bearb
DSC_3505_Kuckuck_jung1_bearb
DSC_3481_Kuckuck_jung1_bearb

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.